Behringer 1993:  Ein System zur autonomen Fahrzeugfuehrung mittels Rechnersehen wurde verwendet, um eine Teststrecke, die zuvor manuell und elektronisch vermessen worden war, zu vermessen. Das Fahrzeug, in dem das System integriert ist, wurde dabei manuell ueber den Testkurs gefahren. ALs Bildaufnehmer dient eine hinter der Fahrzeugfrontscheibe auf einer drehbaren Plattform befestigte CCD-Kamera, welche die Videobilder in den Framegrabber eines Transputerclusters einliest. Dort werden durch gesteuerte Bildauswertung alle 80 ms die Positionen der Fahrspurmarkierungen im Bild ermittelt, und mittels rekursiver Schaetzverfahren durch ein Kalmanfilter die Zustandsvektoren der dynamischen Modelle von Fahrzeug und Fahrspurverlauf aktualisiert und auf Festplatte aufgezeichnet. Die anschliessende Auswertung im Labor zeigt eine gute Uebereinstimmung der geschaetzten Daten des Kursverlaufes mit den tatsaechlichen Werten.