Dickmanns 1996, Uebersicht:  Die mit den Versuchsfahrzeugen VaMoRs and VaMP demonstrierten automatischen Fahrleistungen durch dynamisches maschinelles Sehen werden dargestellt. Die Fahrzeuge koennen unter guten Sichtbedingungen im normalen Autobahnverkehr mit Geschwindigkeiten bis 130 km/h mitfahren, die Geschwindigkeit der Fahrbahnkruemmung sowie einem vorausfahrenden Fahrzeug anpassen oder selbstaendig ueberholen. Der Relativzustand zu fuenf anderen Fahrzeugen sowohi im Vorausschau- als auch im Rueckschaubereich kann in einer Entfernung bis zu etwa 120 m 12,5 mal pro Sekunde erfasst werden. Bei Fahrten auf normalen Strassen koennen Querstrassen erkannt werden; VaMoRs kann selbstaendig darauf abbiegen und Wegenetze befahren.

(English title) Steps for improving safety and comfort through the capability of vision for road vehicles.
Abstract: The performance level achieved with the test vehicles for dynamic machine vision VaMoRs and VaMP is discussed. Under good visibility conditions the vehicles are capable of driving fully autonomously in normal freeway traffic at speeds up to 130 km/h; they adjust speed to road curvature and to traffic ahead. By observing up to five vehicles in parallel both in the forward and the rearward hemisphere at ranges up to about 120 m 12.5 times per second they can decide on lane changes on their own. On state roads, crossings can be recognized and turn-offs can be negotiated.